Palästina

palaestina_sacco

Palästina

Autor und Zeichner: Joe Sacco
ISBN 978-3-03731-050-2
288 Seiten
Preis: 29,80
Edition Moderne

Wir empfehlen an dieser Stelle im Rahmen des Schwerpunktes den bereits im Jahr 2009 erschienenen Comic „Palästina“ von Joe Sacco, der sowohl Autor als auch Zeichner dieses Werkes ist.
In „Palästina“ wird seine Reise geschildert, die er vom Winter 1991 bis Anfang 1992 im Westjordanland und in Gaza machte. Dies war noch zu der Zeit der ersten Intifada gegen die israelische Besatzung.
Weiterlesen

Stop Deportation

stop_deportation

Stop Deportation

Der Info-Comic „Stop Deportation – Wege eine Abschiebung zu verhindern“ ist unseren regelmäßigen und aufmerksamen Leserinnen und Lesern vermutlich schon bekannt, da er bereits im Gefangenen-Info Nr. 399 abgedruckt worden ist. Trotzdem wollen wir ihn hier an dieser Stelle noch einmal etwas näher vorstellen. Weiterlesen

Die Strategie der Spannung

strategie_der_spannung

Die Strategie der Spannung

Alfredo Castelli, Mario Gomboli, Milo Manara
ISBN 978-3-903022-19-5

60 Seiten
Preis: 8,80 Euro
Bahoe Books

In diesem Comic erlebt der Journalist Moretti im Italien des Jahres 1969, wie der Staat mit extralegalen Mitteln versucht, die linke Bewegung zu diskreditieren. An eine angebliche Gefahr, die von AnarchistInnen und KommunistInnen ausgeht, glaubt er aber nicht und weiß aus sicheren Quellen, dass die Faschisten Terroranschläge planen. Seine Versuche die Polizei einzuschalten, wühlen erst richtig Dreck auf. Der Kampf der Politik gegen die Linken nimmt verschwörerische Züge an, von Bombenanschlägen ist die Rede. Ziel ist es, die Bevölkerung auf Seite der Politik zu ziehen, sie vor dem „Virus des Marxismus“ zu beschützen. Weiterlesen

OHAL – Krise und Ausnahmezustand in der Türkei

ohal

OHAL – Krise und Ausnahmezustand in der Türkei

Comic für die Titelseite des Gefangenen Info 402

Um den berechtigten Widerstand gegen den Staatsterror in der Türkei durch die AKP-Regierung zu dokumentieren und den Kämpfenden eine Stimme zu geben.

Ein Hauch Freiheit | November 2015

einhauchfreiheit

Ein Hauch Freiheit

Erschienen im Gefangenen Info Nr. 396

Unser Autor hatte sich vor einiger Zeit Gedanken über einen möglichen Text gemacht, den er für eine Spoken Word-Veranstaltung verfassen wollte. Die Grundidee beinhaltete ein Pflasterstein und sein unfreiwilliges Schiksal als Wurfgeschoss in einer Straßenauseinandersetzung. Versetzt in ein realitätsnahes Szenerio in Berlin am 1. Mai kam dann das dabei heraus.